Herzlich willkommen in Golmsdorf.

Golmsdorf Naura und Beutnitz
Foto: Anke Frey 2011

Golmsdorf ist eine Gemeinde im Norden des thüringischen Saale-Holzland-Kreises und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg. Die Gemeinde gliedert sich in die Ortsteile Golmsdorf, Beutnitz und Naura.

Die Gemeinde Golmsdorf liegt am Ausgang des Gleistals, 2 km östlich der B 88 im Saaletal zwischen Jena und Dornburg. Durch Golmsdorf verläuft die Landstraße 2307. Die Stadt Jena liegt ca. 7 km entfernt und die nächste Autobahn ist die A 4 15 km südlich. Der nächste Bahnhof befindet sich in Porstendorf 2 km westlich an der Saalbahn zwischen Großheringen und Saalefeld. Bis 1969 bestand die Bahnstrecke Crossen–Porstendorf, an welcher sich in Golmsdorf eine Haltestelle befand.

Angrenzende Gemeinden sind (im Uhrzeigersinn) Neuengönna im Westen, Dorndorf-Steudnitz im Norden, Tautenburg im Nordosten, Löberschütz und Jenalöbnitz im Osten sowie die kreisfreie Stadt Jena im Südwesten.

Golmsdorf Naura und Beutnitz 2014
Foto: Anke Frey 2014

Das Gemeindegebiet ist geprägt von der Landschaft des mittleren Saaletals. Bei Golmsdorf öffnet sich das Gleistal weit zum Saaletal hin und unweit des Orts mündet die Gleise in die Saale. In der Saaleaue befinden sich Felder oder Wiesen und der Flusslauf wird von Bäumen gesäumt. Westlich von Golmsdorf teilt sich die Saale und bildet die Rabeninsel.

Der östliche Teil der Gemeinde liegt im Bereich des Gleistals und den angrenzenden Höhen. Vom Tautenburger Forst im Norden und vom Großen Gleisberg im Süden fallen die Hänge, erst im Bereich des Muschelkalks steiler, und im unteren Bereich im Buntsandstein flacher und hügelig ab. An den südlich bis südwestlich ausgerichteten Hängen befanden sich früher bedeutende Weinlagen, welche im Laufe der Neuzeit durch teilweise noch erhaltene Streuobstwiesen ersetzt wurden. Es hat sich noch eine Reihe von alten Weinbergshäuschen erhalten. Die übrigen Flächen des Gleistals werden heute als Feld oder Wiese genutzt. Die bewaldeten Hochflächen im Norden und Süden erreichen eine Höhe von bis zu 337 bzw. 345 m ü. NN. Richtung Osten führt das Gleistal weiter bis nach Bürgel. [Quelle Wikipedia]

Aktuelles

Musikwochenende 30.08. / 31.08.

Der Kirchbauverein Golmsdorf – Beutnitz lädt zu einem Musikwochenende am 30. & 31. August 2019 in die Beutnitzer Kirche St. Trinitatis ein.

Am Freitag, 19 Uhr gibt es das aktuelle Solo-Programm „Über Land Fahrt“ von Tim „Doc Fritz“ Liebert aus Jena. Im besten Sinne eigene Folkmusik, von Einem, der viele Impressionen in der Welt eingesammelt und mit nach Hause gebracht hat.
Eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung sorgt der Kirchbauverein für das leibliche Wohl.

Am Samstag laden wir ab 10.00 Uhr zu einem Gospelworkshop mit Helmut Jost und Ruthild Wilson ein.  Der ganztägige Workshop inkl. Notenmaterial und Verpflegung endet  18.00 Uhr mit einem öffentlichen Gospelkonzert, in dem der Workshop-Chor das erlernte Repertoire singen wird. Eingeladen ist jeder, der Freude am Singen hat.

Anmeldungen zum Gospelworkshop über Marlis Hüttich (036427- 70350).
Teilnahmekosten (incl. Verpflegung): 18 € - Bitte um Einzahlung auf das Konto des
KGV Am Gleisberg/Beutnitz,
IBAN DE 51 5206 0410 0008 0050 79,
Zahlungsgrund „Name, Vorname, Wohnort, Gospelworkshop“. 

Zu beiden Veranstaltungen gibt es „Gute Laune Bilder“, Malerei in Öl & Acryl von Heike Burkhardt aus Jena.

Bibliothek geöffnet

An jedem ersten Donnerstag im Monat ist unsere Bibliothek im Rathaus geöffnet.
Öffnungszeit von 17:00 bis 18:00 Uhr

Aufstrich Buch

Liebe Einwohner von Golmsdorf, Beutnitz und Naura,

unsere neue Rezepte-Sammlung ist fertig! Brotaufstriche selbst gemacht - zum Dippen Peppen und Genießen - eine Rezeptesammlung des Kirchbauvereins Golmsdorf - Beutnitz

Wenn Ihnen noch eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk fehlt - unser neues Buch ist genau das richtige! Und mit Ihrer Spende unterstützen Sie auch gleich noch die Restaurierung der Golmsdorfer Glocken. Ein Geschenk im doppelten Sinn. Sie können es am Sonnabend, den 3.12. beim Advent im Pfarrhaus erhalten oder bei Elke Heidrich, Kunitzer Straße 34 und Katja Persch, Schulgasse 7 oder Claudia Persch, An der Aue 11 sowie auch bei Heidi Waldmann, Untergasse 22.

Danksagung

Liebe Einwohner von Golmsdorf, Beutnitz und Naura,


Wir haben es geschafft - die Sanierung des Dachtragwerkes des Kirchenschiffes der
Golmsdorfer Kirche ist abgeschlossen. Und auch die Glocken hängen repariert und
restauriert an neuen Jochen im Glockenstuhl. Und zu Weihnachten werden sie das erste
Mal wieder klingen. Darauf freuen wir uns sehr. Und Sie sind herzlich eingeladen, am
24.12. 22.00 Uhr dem Klang der Glocken in der Golmsdorfer Kirche zu lauschen.

Das konnten wir nur schaffen mit Ihrer Hilfe und Unterstützung - sei es durch Spenden.
tatkräftige Mitarbeit oder dass Sie unsere Konzerte und Veranstaltungen so zahlreich
besucht haben.
Herzlichen Dank!


Die für dieses Jahr geplante Sanierung des Turmes mussten wir verschieben, da nicht alle
unsere Förderanträge bewilligt wurden und die Schäden auch größer sind als zunächst
sichtbar. Doch im nächsten Jahr wollen wir die Sanierung des Turmes einschließlich neuer
Verschieferung angehen. Und dafür bitten wir um Ihre Hilfe und Unterstützung.

Großzügige Spenden, Ihr Besuch an Vorträgen und Konzerten und dass Sie die
"Besonderen Gelegenheiten" so wahrgenommen haben, lassen uns diesem Ziel schon
sehr nahe kommen.

Wir freuen uns, dass die "Besonderen Gelegenheiten" auch in diesem Jahr mit so viel
Interesse aufgenommen wurden und dass in diesem Jahr weit über 30 Mitglieder und
Einwohner Angebote unterbreitet haben, in denen sie ihre Hobbies, ihre besonderen
Fähigkeiten oder Berufliches Können an andere weitergeben oder mit ihnen teilen. Und
dass es eine so positive Resonanz gibt. Es sind schon Spenden in Höhe von fast 3.000€
eingegangen. Und uns hat es Freude bereitet, die Dinge vorzubereiten und zu
organisieren und wir hoffen, dass es auch Ihnen Freude bereitet hat.
Herzlichen Dank und bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin.


Claudia Persch
im Namen des
Kirchbauvereins Golmsdorf- Beutnitz e.V.