Kirchbauverein Golmsdorf – Beutnitz e.V.

Im Sommer 2010 haben 7 Einwohner aus Golmsdorf, Beutnitz und Naura einen Kirchbauverein gegründet, um die Kirchgemeinde bei der Erhaltung und Sanierung der Kirchen in Golmsdorf und Beutnitz sowie des Pfarrhauses zu unterstützen. Inzwischen hat der Kirchbauverein über 30 aktive Mitglieder. Vor allem in der Golmsdorfer Kirche gibt es viel zu tun. Wir beraten gemeinsam mit der Kirchgemeinde über erforderliche Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen, werben Spenden und Fördermittel ein und legen selbst mit Hand an.Wir konnten bisher schon sehr viel erreichen. Folgende Arbeiten konnten bisher realisiert werden:

St.-Trinitatis Kirche Beutnitz

  • Erneuerung des Fußbodens im Altarraum
  • Wiederspielbarmachung der Orgel
  • Restaurierung der Geldtruhe

St.-Barbara-Kirche Golmsdorf

  • statische Sicherung
  • Sanierung des Holztragwerkes des Dachstuhles des Kirchenschiffes
  • Sanierung der Südseite des Turmes

Von den Mitgliedern des Kirchbauvereines, der Kirchgemeinde und weiteren Helfern wurden dazu zahlreiche Arbeitsstunden geleistet. Die o.g. Maßnahmen konnten wir nur durch die zahlreiche private Spenden aus unserem Dorf und mit den Zuwendungen u.a. von

  • der Landeskirche
  • der Stiftung KIBA
  • der Kirchen- und Klosterkammer
  • des Jenaer Kirchbauvereins
  • des Kirchenkreises
  • des Freistaates Thüringen (Lottomittel)
  • der Sparkassenstiftung Jena – Saale – Holzland
  • der politischen Gemeinde
  • sowie von ortsansässigen Firmen und aus dem Umkreis

Der Kirchbauverein hat die Zeit vor allem genutzt, um Spenden einzuwerben. Wir haben gemeinsam mit der Kirchgemeinde und der politischen Gemeinde zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge, Trödel- und Adventsmärkte, Kuchenbasare zu Dorffesten organisiert und nach einem dorfeigenen Backbuch und Plätzchenbuch jetzt ein Buch mit Aufstrichen angefertigt, das wir als Dank für Spenden überreichen.

Wir bedanken uns bei allen, die so rege unsere Veranstaltungen besuchen und uns damit helfen, immer wieder ein Stück weiter zu schaffen.

Eine Kirche ohne Glocken ist wie ein Haus ohne Seele.

Wir brauchen Ihre Unterstützung, um die beiden Glocken unserer Golmsdorfer Kirche sanieren zu können. Die große Glocke wurde 1557 von Eckhardt Kucher aus Erfurt gegossen, die kleine Glocke stammt aus dem Jahre 1522. Beide Glocken wurden während des Zweiten Weltkriegs demontiert, blieben aber Original erhalten und wurden Jahre später wieder aufgehängt. Durch Schäden am Henkel konnte die große Glocke seit fast fünf Jahren nicht mehr geläutet werden. Um sie am Ort ihrer Bestimmung nun wieder erklingen zu lassen, sind ein neues Eichenholzjoch, die Reparatur des gebrochenen Kronenhenkels und die Restaurierung des Glockenstuhls notwendig. Sie können uns helfen, die noch benötigten 5.000 Euro zu erzielen. Wir freuen uns über jeden Euro, den Sie unserem Projekt widmen! Herzlichen Dank!

Wir bitten Sie, Ihre Spende mit dem Verwendungszweck „Kirche Golmsdorf“ auf das folgende Konto der Sparkasse Jena-Saale-Holzland zu überweisen:

IBAN: DE27 8305 3030 0018 0088 52 BIC: HELADEF1JEN

Für eine Spendenquittung bitte unter Verwendungszweck Namen und Adresse hinzufügen.